Hyperbare Hochdosis Ozontherapie

Die hyperbare Ozontherapie

Was man wissen sollte:

Das Ozon der Erdatmosphäre und medizinisches Ozon haben wenig miteinander zu tun. Medizinisches Ozon ist ein Gemisch aus reinstem Sauerstoff. Es wird Sekunden vor der Behandlung in speziellen Geräten erzeugt. Die Ozonkonzentration wird dabei exakt in Mikrogramm pro Milliliter dosiert.

Bisher galt als Ozontherapie nur die grosse Ozon Eigenbluttherapie. Einen massiven Fortschritt erfuhr die Anwendung jedoch durch die von Prof. Dr. med Lahodny entwickelte hyperbare Ozon Hochdosis Therapie, bei welcher nicht bloss einmalig 40 pg/ml dem Blut beigemischt werden, sondern mehrmalig 50-70 pg/ml mit konstantem Druck appliziert werden. Dies hat eine deutliche Erweiterung der Therapiemöglichkeiten zur Folge

 

Warum der Erfolg?

Ein stabiles Immunsystem und ein guter Sauerstoffgehalt im Körper verbessert nicht nur den körperlichen, sondern auch den psychischen Zustand.

Immunsystem und Psyche sind die wichtigsten Grundlagen in Vorsorge und Heilung jeglicher Beschwerden.

Eine Ozontherapie behandelt nicht nur die Krankheitssymptome, sondern den Menschen im Ganzen.

Der Körper wird ursächlich dabei unterstützt, sich selbst zu heilen!
Eine Ozontherapie wird eingesetzt bei

  • mangelhafter Gedächtnisleistung
  • allen Krankheiten mit Durchblutungsstörungen
  • Konzentrationsschwäche
  • Fettstoffwechsel-Erkrankungen
  • Virusinfektionen z.B: Epstein Barr Virus
  • Erschöpfungszuständen (Burnout-Syndrom)
  • Morbus Parkinson
  • Allergien, Neurodermitis, Ekzemen
  • Akuter und chronischer Hepatitis
  • Rheumatischen Erkrankungen
  • Migräne und Neuralgien
  • Darmerkrankungen
  • schlecht heilenden Wunden
  • Verbrennungen
  • hartnäckigen Beingeschwüren, verursacht durch Diabetes
    oder arterielle Durchblutungsstörungen (Raucherbein), auch wenn Medikamente zuvor keine Besserung gebracht haben.

Zusätzliche Anwendungsgebiete

  •  Zur Aktivierung des Immunsystems:
    Durch einen verbesserten Sauerstofftransport im Blut
  • Bei Alterskrankheiten:
    Unterstützung bei altersbedingten Beschwerden wie Arterienverkalkung, körper­licher Abwehrschwache sowie schlechtere Sauerstoffversorgung
  • Zusatztherapie bei Krebserkrankungen:
    Eine kombinierte Ozon- und Strahlenbe­handlung bei bösartigen Geschwülsten (Karzinomen) kann zu einer Verbesserung der Ergebnisse gegenüber einer alleinigen Strahlen-Therapie führen. Patienten berichten von einer verbesserten Lebensqualität
  • Beim Sport:
    Steigerung der Fitness und Leistung, schnellere Regeneration bei Verletzungen und Operationen
    Stärkung des Immunsystems und deshalb weniger Ausfälle wegen Infektionen
  • In der Schmerztherapie:
    Begleitend zur Behandlung verschiedener Schmerzzustände
  • Anti-Aging:
    Begleitend zu einer Anti-Aging-Therapie

 

Die Therapie

Der Verlauf und die Anzahl der Behandlungen richtet sich nach der Art der Erkrankung. Bei allen Therapieformen gilt es die richtige Dosierung zu verabreichen. Die Behandlungen variieren sowohl in Menge des verabreichten Ozon/Sauerstoff-Gemisches als auch in der Anzahl und der Dauer der Anwendungen.

Die Ozontherapie kann man sehr gut in Kombination mit diversen Therapien und Infusionstherapien durchführen.

Beispiele :

Immunschwäche / Burnout:

10-15x innerhalb 4-10Wochen

Onkologische Begleittherapie:

15x Erstbehandlung, weiterführende Therapie je nach Verlauf und Diagnose

Die Kosten pro Anwendung variieren gemäss Dosierung und werden von den Kassen meist nicht oder allenfalls teilweise übernommen.

Unsere Praxisassistentinnen informieren Sie gerne!

 

News

Herbst! Zeit genug sich vorzubereiten!

Ein natürlicher Aufbau des Immunsystems z.B.

mit Broncho -Vaxom oder Luivac Kps

oder

Hyperbare Ozon Therapie

oder

Hochdosis Vitamin C , La Vita Gemüse- und Früchte Konzentrat

oder

Intracutane Immunstimulation mit Mesotherapie